Wie veranlage ich mein Geld?

Diese Frage beschäftigt viele Menschen. Klassische Veranlagungsformen wie das Sparbuch oder Staatsanleihen bringen nicht den gewünschten Ertrag, zusätzlich sind diese als sicher geltenden Formen gar nicht mehr so sicher.

 

Grund und Boden sind seit jeher ein solides Investment

Anlegerwohnungen in den unterschiedlichsten Kategorien bieten eine vernünftige Rendite bei überschaubarem Risiko. Kleine Einheiten von 30-60m² mit intelligentem Grundriss und guter Anbindung sind in Städten mit stetig wachsendem Zuzug beinahe ein Garant für eine nachhaltig gute Vermietbarkeit. Wien ist so eine Stadt. Aber auch in anderen Landeshauptstädten wie Bregenz um ein Beispiel zu nennen, ist die Nachfrage nach Kleinwohnungen in zentraler Lage sehr hoch.

 

Unbefristet vermietete Wohnungen als Investment

Besonders risikoaverse Anleger finden mit unbefristet vermieteten Altmieter-Potentialwohnungen ein passendes Investment vor. Sehr günstige Kaufpreise, Renditen von durchschnittlich 1-3% mit hohem Wertsteigerungspotential zeichnen dieses Immobilieninvestment aus.

 

Beteiligungen als Investment

Mit unseren Partnern bieten wir auch eine kurzfristige Veranlagungsmöglichkeit im Immobilienbereich an, welche sich auf einen überdurchschnittlichem Gewinn bei einem überschaubarem Risiko konzentriert. Hierfür werden in der Regel bestehende Objekte angekauft, entwickelt (optimiert, saniert, ausgebaut) und in einem Zeitraum von 2 – 5 Jahren wiederum verkauft. Der Zielgewinn für Investoren liegt je nach Art des Projektes zwischen 40 und 60% (8 und 20% p.a.). Die Projektgrößen liegen zwischen € 2 Mio. und € 15 Mio.

Investoren können ab einem Mindestinvestment von € 100.000 als Kommanditisten investieren.

Unsere Partner haben einen ausgezeichneten Investment Track Record vorzuweisen. Bei einer durchschnittlichen Laufzeit von ~ 36 Monaten haben unsere abgeschlossenen Projekte im Durchschnitt über 40% für unsere Investoren verdient (~12% p.a.).